Geschrieben von Irina André-Lang
Drucken E-Mail

 

Für den 12.03.2014  ist unser siebter Hilfstransport nach Pitseng in Lesotho geplant. Wir sind fleißig dabei, große Mengen Schulkleidung und -materialien, Decken, Toilettenartikel und Medikamente zu besorgen und verpacken.

 


          Unsere Paletten warten schon!                        Ob das alles in die Hänger passen wird?

 


                Seife und Toiletten-Papier                                   Schulhefte und Taschenrechner

 

Im Rahmen dieses Transportes werden wir auch alle Patenkinder von Yes we care! e.V. besuchen.

Sister Alice geht es langsam immer besser. Sie befindet sich im Mutterhaus ihres Ordens in der Hauptstadt Maseru, wo sie von ihren Mitschwestern versorgt und gepflegt wird. Sie muss jeden Tag zur Wundkontrolle in das nahe-gelegene Hospital gebracht werden und erhält regelmäßig Physiotherapie. Sie rief uns vor ein paar Tagen hier in Südafrika an und konnte trotz des Verlustes fast aller ihrer Zähne mit uns sprechen. Sie hat sich sehr für alle Fürsoge, guten Gedanken und Gebete bedankt. Es bedeutet ihr sehr viel, dass soviele Menschen an ihrem Schicksal teilnehmen und an sie denken! Wir bedanken uns in ihrem Namen bei allen und bitten, sie weiterhin in Ihren Gedanken und Gebeten zu halten. Sie ist momentan für vier Monate krankgeschrieben und es wird eine lange Heilungsphase werden.
 
Mit herzlichen Grüßen aus dem sommerlich-verregneten Südafrika
Irina André-Lang
Yes we care! e.V.
www.yeswecare-ev.de




Kaum sind Peter und ich aus Deutschland wieder nach Südafrika zurückgekehrt, da sind wir schon wieder auf dem Weg nach Lesotho. Es ist Frühling, Zeit des Pflügens und Bepflanzens, doch es wird ein schwieriges Jahr werden, da es nicht genügend regnet:


 
Auch der Schulgarten der Pitseng High School ist trocken und sieht mickrig aus:


 
Wir werden begeistert von der Schulleiterin Sister Alice Mputsoe, der Betreuerin unserer Patenkinder, Ms. Mojabeng Tau, und einer Lehrerin des Anti-Aids-Clubs, Mrs. Mpho, begrüßt. Sie können ihren Augen nicht trauen, als sie sehen, was wir mitgebracht haben:

Fünf riesengroße gebrauchte Kochtöpfe für die Schulküche!


 
Es wird vor lauter Freude gesungen und getanzt und geklatscht!


Anschließend sehen wir den neuen Wassertank, der von der gleichen Schule in Deutschland finanziert wurde:


 
Wir treffen die Patenkinder im Computerraum und verteilen die Briefe und Geschenke ihrer Paten und Patinnen. Wie immer ist die Freude riesengroß und die Briefe werden sofort gelesen:


 
Ein besonderes Geschenk hat uns ein Biker aus Deutschland mitgegeben: eine richtige Biker-Jacke für den Patenjungen.


 Diese Biker-Jacke wurde nicht mehr abgelegt!


Verfrühte Weihnachtsplätzchen haben wir mitgebracht, damit die Patenkinder auch einmal etwas Süßes genießen können:


 
Zum ersten Mal schreiben fünf unserer Patenkinder Abitur: Wir erfahren, dass sie alle darauf hoffen, dass sie anschließend ein Stipendium für ein Studium erhalten können, ansonsten haben sie keine berufliche Zukunft und müssen sich durch Gelegenheitsjobs durchbringen. Sie werden alle versuchen, mit Yes we care! e.V. in Kontakt zu bleiben, damit wir erfahren können, wie ihre Abitur-Ergebnisse, die sie im Febrauar 2014 erwarten, ausgefallen sind und ob sie zu den wenigen Glücklichen gehören werden, die weiter studieren können werden:


 

Diese fünf Grundschüler/innen können dank neuer Paten ab Januar 2014 mit der High School ihre Schulausbildung fortsetzen, vielen herzlichen Dank!!!!


 
Wir sahen „unsere“ Kühe, die alle wieder trächtig sind. Die braune Kuh im Bild heißt HOPE und ist neu. Sie wurde für die Grundschule gestiftet, damit in Zukunft auch die bedürftigen Grundschüler/innen Milch zu trinken bekommen.


 
Wir konnten die umfangreichen Bauarbeiten für die neuen Schlafräume des Internats an der Pitseng High School besichtigen. Sister Alice plant, die Anzahl der Internats-Schülerinnen zu erhöhen sowie Aufenthaltsräume und eine eigene Küche für sie bereitzustellen. Die Internatskosten werden in Zukunft deutlich getrennt von der High School abgerechnet.


 
Beim Abschied zeigte Sister Alice ihre Freude über die neuen Yes we care! e.V.-Kalender 2014 und Peters Lesotho T-Shirt. Mrs. Makabelo, die sehr bald die neue Schulleiter-Stellvertreterin sein wird, konnte aus privaten Gründen diesmal leider während unseres Besuchs nicht anwesend sein.
Ab Januar 2014 werden 47 Patenkinder über Yes we care! e.V. die Pitseng High School besuchen können. Wir suchen aber weitere Paten, da wir Kinder auf einer Warteliste haben, die sonst nicht in die Schule gehen können!


 
Allen unseren Paten und Patinnen ein riesiges Dankeschön!
Wir wünschen schon jetzt ein friedliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014!