Geschrieben von Alexander Wright und Elizabeth Baumann
Drucken E-Mail-Adresse

Alexander Wright und Elizabeth Baumann aus Büdingen und Frankfurt/Main besuchten am 15. Januar 2014 vor Ort „ihre“ Patenkinder in der High School von Pitseng. Dieser Besuch war für alle sehr aufregend, da dies für die Patenkinder und Paten die allererste Begegnung war.

          Alexander Wright und Liteboho                          Bokang und Elizabeth Baumann


Wir freuen uns, über Yes we care! e.V. diese vom Leben benachteiligten jungen Menschen unterstützen zu können. Da sie Waisenkinder sind, wäre ihnen ohne diese gemeinnützige Organisation ein Schulbesuch nicht möglich. Durch unsere Patenschaft hoffen wir, ihnen eine Chance zu geben, ihren Weg zu gehen und durch Bildung für sich und ihr schönes, aber armes Land Positives bewirken zu können. Die Patenschaft sorgt dafür, dass das Schulgeld für die Kinder entrichtet und für eine adäquate Schulausstattung wie z.B. Uniformen, Bücher und Schreibutensilien gesorgt wird. Zusätzlich zu unserem Besuch wollen wir mit den Kindern in Briefkontakt bleiben, was Yes we care! e.V., angeregt hat und uns sehr freut.

                            Liteboho                                                              Bokang


Bei unserem Gespräch wurde uns klar, wie alleine diese Kinder sind. Der Junge Liteboho hat keine Geschwister und nur noch seine Großmutter, die aber weit entfernt lebt. Die Großeltern des Mädchens Bokang leben ebenfalls weit weg und ihr einziger Bruder, den sie schmerzlich vermisst, lebt und arbeitet in Südafrika und kann sie nicht besuchen. Wir hoffen, dass es den beiden hilft, zu wissen, dass sich zwei weitere Menschen um sie kümmern.


Vordere Reihe: Liteboho und Bokang
mittlere Reihe: Mpho Makhalanyane, Makabelo Tenane, Mojabeng Tau, Elizabeth Baumann
hinten: Alexander Wright.

Geschrieben von Irina André-Lang
Drucken E-Mail-Adresse

 

Für den 12.03.2014  ist unser siebter Hilfstransport nach Pitseng in Lesotho geplant. Wir sind fleißig dabei, große Mengen Schulkleidung und -materialien, Decken, Toilettenartikel und Medikamente zu besorgen und verpacken.

 


          Unsere Paletten warten schon!                        Ob das alles in die Hänger passen wird?

 


                Seife und Toiletten-Papier                                   Schulhefte und Taschenrechner

 

Im Rahmen dieses Transportes werden wir auch alle Patenkinder von Yes we care! e.V. besuchen.

Sister Alice geht es langsam immer besser. Sie befindet sich im Mutterhaus ihres Ordens in der Hauptstadt Maseru, wo sie von ihren Mitschwestern versorgt und gepflegt wird. Sie muss jeden Tag zur Wundkontrolle in das nahe-gelegene Hospital gebracht werden und erhält regelmäßig Physiotherapie. Sie rief uns vor ein paar Tagen hier in Südafrika an und konnte trotz des Verlustes fast aller ihrer Zähne mit uns sprechen. Sie hat sich sehr für alle Fürsoge, guten Gedanken und Gebete bedankt. Es bedeutet ihr sehr viel, dass soviele Menschen an ihrem Schicksal teilnehmen und an sie denken! Wir bedanken uns in ihrem Namen bei allen und bitten, sie weiterhin in Ihren Gedanken und Gebeten zu halten. Sie ist momentan für vier Monate krankgeschrieben und es wird eine lange Heilungsphase werden.
 
Mit herzlichen Grüßen aus dem sommerlich-verregneten Südafrika
Irina André-Lang
Yes we care! e.V.
www.yeswecare-ev.de