Der Nutzen des Patenschaftsprogramms für die gesponserten Kinder

Die gesponserten Kinder können die Pitseng High School besuchen und erhalten wenn notwendig als Internatsschüler/innen auch Unterkunft und Mahlzeiten. Die Patenschaft deckt alle Kosten für die jährlichen Schulgebühren, Examensgebühren, Schulbücher, Schulmaterialien sowie die Schuluniform und Schuhe.

Mrs. Makabelo Tenane, stellvertretende Schulleiterin der Pitseng High School, betreut seit Januar 2016 zusammen mit einer Lehrerkollegin, Mrs. Mpho Makhalenyane, die Kinder in unserem Programm. Sie trifft sich und berät jedes Kind mindestens einmal pro Monat. Mrs. Makabelo Tenane hat ein Beratungszimmer an der Schule, in dem sie ungestört mit den Patenkindern reden kann. Seit vielen Jahren engagiert sie sich zusammen mit zwei Kolleginnen im Anti-Aids-Club der Pitseng High School.

 

 

Die Kinder werden Mitglieder des HIV/AIDS-Clubs an der Pitseng High School. In diesem Club erleben die Kinder eine starke Gemeinschaft durch das geteilte schwere Schicksal. Dieser Club ermöglicht eine sichere Umgebung, in der Themen offen diskutiert werden können, wie z.B. Gleichheit der Geschlechter, sexuelle Gewalt, und Wege, wie die Kinder mit den vielfältigen Herausforderungen, die sie und ihre Kameraden/innen betreffen, fertig werden können.  Die Lehrerinnen, die sich seit vielen Jahren kontinuierlich für die Kinder im HIV/AIDS-Club engagieren, sind ein wichtiger Ersatz der fehlenden Erziehungspersonen.